Schwarzbrot mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen – glutenfrei

Nachdem sich immer wieder bestätigt, dass eingeschweißtes Brot einfach nicht lecker schmeckt und es ansonsten kaum glutenfreie Alternativen gibt, gehen wir mehr und mehr dazu über, selbst zu backen.

Hier eine leckere Abwandlung einer Schwarzbrotmischung.

Zutaten:

Bauck Schwarzbrotmischung

400 ml lauwarmes Wasser

1 Päckchen glutenfreie Hefe

1 Hand voll Kürbiskerne

1 Hand voll Sonnenblumenkerne

Je nach Geschmack 1 Esslöffel Kümmel und / oder 1 Esslöffel gemörserte Koriandersamen

1 Esslöffel Olivenöl

Alles mit dem Knethaken in der Küchenmaschine gut miteinander verkneten, dann 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

Den Backofen auf 225 ° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

25er Kastenform mit Butter einfetten und mit glutenfreien Buchweizenflocken auskleiden. Den Teig hineingeben und mit etwas Wasser glatt streichen, dann mit zerlassener Butter oder Öl bepinseln. Anschließend mit einem zuvor in Wasser oder Öl getauchten Messer eine lange Kerbe mittig einritzen.

Das Brot ca. 50 Minuten backen. Danach direkt aus dem Ofen nehmen und aus der Kastenform lösen. Auf einem Gitter auskühlen lassen und erst im nicht mehr warmen Zustand schneiden.

Nicht wundern, aufgrund der schweren Zutaten bleibt das Brot relativ flach.

fog_schwarzbrot_170102fog_schwarzbrot_170102_1fog_schwarzbrot_170102_2

Easy und schnell zubereitet, kernig und vollmundig im Geschmack, auch noch nach zwei Tagen. (Tipp: wenn nicht frisch aus dem Ofen, später noch super knusprig und lecker auch aus dem Toaster).

Guten Appetit!

P.S.: Mit dieser Teigmischung und ein paar Zutaten-Erweiterungen lassen sich auch leckere Müsli- oder würzige Knusperstangen backen. Das zeige ich euch dann später.

 

Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.