Neues Jahr – gute Vorsätze

Heute ist Silvester. Morgen wird wieder alles auf Anfang gestellt und es beginnt ein frisches neues Jahr mit jeder Menge guter Vorsätze. Wofür braucht man eigentlich einen 1. Januar dafür? Wäre es doch, und das ist ja eigentlich das Schöne, jeden Tag auf’s Neue möglich, etwas zu verändern. Es ist wohl wie mit einem neuen Kalender. Auf den ersten Seiten wird noch hübsch, durchdacht und in Schönschrift das noch cleane Papier strukturiert befüllt, später spiegelt er das wahre Leben wider, es wird chaotisch, unübersichtlich, Termine überschneiden sich, Zeit wird parallel verplant. Doch das bringt mich schon direkt zu meinen Vorsätzen für das neue Jahr, die sich ganz allumfassend mit dem Stichwort „gewinnbringend“ überschreiben lassen. Und damit meine ich nicht an erster Stelle die finanzielle Komponente. Diese spielt selbstverständlich, sind wir ehrlich, immer eine Rolle, zumal ich zugeben muss, dass ich sehr gerne arbeite und mein Business vorantreibe. Das mein Motor, Produktivität und Effizienz meine Energie.

Vor allem meine ich damit aber mein Privatleben. In den vergangenen beiden Jahren war es so, dass ich die ganzen Monate so gut wie nicht privat vorausschauend geplant, sondern mich voll und ganz meiner Arbeit gewidmet habe. Mit dem Onlineshop und der späteren Storeeröffnung hatte ich einfach alle Hände voll zu tun und Routine war noch in keinster Weise zu spüren. Die wenige verbleibende Freizeit habe ich dann genutzt wie sie kam, eigentlich um meine Arbeit herumgestrickt, und nach den verschmälerten Möglichkeiten dann möglichst schön gestaltet, allerdings war die Konsequenz, dass Urlaube, Familie und Freunde deutlich zu kurz kamen. FOG_neues_Jahr_gute_Vorsätze_161231_3.jpg

Mein Vorsatz für das neue Jahr ist ganz klar, dies zu ändern. Schon jetzt möchte ich unsere Urlaube planen und organisieren, Städte-Trips in die Businessreisen integrieren, feste Nachmittage für meine Tochter reservieren, Wochenenden mit Freunden und Verwandten planen und sogar schon den Skiurlaub für nächsten Winter organisieren. Denn sogar dieser fällt diese Saison aus. Ganz abgesehen davon, dass ich die Bretter aktuell nicht besteigen werde wegen meiner schon nicht unerheblichen Ausmaße durch den kleinen Bauchbewohner (ich hätte dann Spaziergänge, Wellness, Lesen, Schlafen für mich toll gefunden), waren wir viel zu spät dran gemeinsam mit meiner Schwester und Freunden über Silvester heute für eine Woche in die Berge aufzubrechen. Im Sommer kurz in die Planung einbezogen, hatte ich kurzer Hand und vorschnell abgesagt. 

Anfang Dezember wurde uns nun bewusst, dass Silvester und der Winterurlaub noch gar nicht geplant waren und ein Jahreswechsel in den Alpen doch was für sich hätte.

Ja und apropos Bauchbewohner: der kleine Mann wird unseren Alltag ab März auch komplett durcheinander wuseln. So sehr wir uns auf ihn freuen, so wichtig wird das Erfordernis, etwas zu ändern.

fog_neues_jahr_gute_vorsa%cc%88tze_161231

Ich habe also entschieden, selbst im Store kürzer zu treten, viel mehr von zuhause aus zu organisieren und – eigentlich typisch für mich als Jungfrau, so denn Zeitfenster zur Verfügung stehen – jetzt schon Pläne für Freizeit und Job auszuarbeiten und den Kalender zu befüllen. Es mag tatsächlich an meinem Sternzeichen liegen, denn nur mit guter Planung und Organisation bin ich produktiv und vorausschauend. Anderenfalls hab ich nur Chaos im Kopf und das stresst mich mehr als die Arbeit an sich. Ich bin kreativ, aber auch visuell veranlagt und Ästhet. Der Alltag, damit auch das Surrounding, in dem ich mich aufhalte, muss gut geplant und geordnet sein, damit ich zur Höchstleistung auflaufen kann.

Klarheit und Organisation wirken also gewinnbringend, für mich und somit auch mein Umfeld um mich herum. …Der Kalender, mein bester Freund.

FOG_neues_Jahr_gute_Vorsätze_161231_1.jpg

Ich wünsche euch einen guten Start im neuen Jahr und Muße für neue Vorsätze. Nicht so sehr, um sie in aller Strenge ausnahmslos einzuhalten, sondern vielmehr um über euch selbst und das, was Ihr ändern möchtet, klar zu werden. Es geht ja nicht darum uns unter Druck zu setzen, sondern darum unser Leben zu bereichern und Schönes intensiver leben und genießen zu können. 

In diesem Sinne alles Gute für ein gewinnbringendes, spannendes und rundum schönes neues Jahr!

Shopping Ideas:

fog_neues_jahr_gute_vorsa%cc%88tze_161231_2

Diary Gold Marble: Oliver Bonas

Weekly Diary „Agenda 2017“: Mark’s (gekauft bei Schwittenberg im Store, München)

Note Book, pink: Mark’s

Weekly Diary: Moleskine

Kalenderheft, versch. Farben: Navuko (über ohhhmhhh.de)

Picture Header: Pixaboy

Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.