Mein neues Home Office

Ich habe ein neues Projekt, ein zunächst ganz eigennütziges, dann aber auch direkt Business relevantes. Klingt doch spannend.
Ab März werde ich mehr von zuhause aus arbeiten müssen, um mich dem neuen Baby widmen zu können. Es muss sich also etwas an meinem Arbeitsalltag verändern, insofern als ich nicht mehr täglich 6 Stunden in meinem Store sein kann, sondern mehr Flexibilität und das Arbeiten zwischendurch von zuhause aus ein Muss sein wird. Ich habe inzwischen ein tolles Team, so dass ich mich wieder verstärkt anderen Dingen neben dem Verkauf widmen kann. Und damit das nicht so unverhofft über mich hereinbricht und ich dann nicht mehr in der Lage bin, die Dinge so aktiv anzufassen und  zu gestalten, wie ich mir das nach meinen Wünschen vorstelle, nutze ich die gerade sehr angenehme Zeit des 5. Schwangerschaftsmonats schon mal dafür, alles in geordnete Bahnen zu leiten und mir ein kleines Home Office einzurichten.
Home Office behagt mir gerade schon mal super, doch komme ich schnell an die dabei besondere Herausforderung des geringen freien Platzes in unserer Wohnung dafür. Das Mini Office muss nämlich im Wohnzimmer sein. Nicht dass unsere Wohnung klein wäre, sie ist schön luftig und großzügig geschnitten, doch leider bietet sie nur drei zum wirklichen Aufenthalt darin geeignete Räume neben Küche und Bad. So lautet die präzise Aufgabenstellung: ein Small Space Office in einer Nische des Zimmers, das niemanden stört und dabei trotzdem Raum zum Wirken lässt.

Darin besteht also die Herausforderung.
So, und was wäre das Leben ohne die allzeit verfügbare Inspirationsquelle Nummer 1, Pinterest. Auf diese habe ich gleich mal zugegriffen und so bietet sich ein akuter Anlass für die erste Pinnwand unter dem neuen fox and grapes-Account.

Ich stehe auf den Retrostil der 50er bis 70er Jahre und mag die Formholzmöbel aus dieser Zeit, stets geprägt durch klares Design mit ebenso hohem Fokus auf Funktionalität. Je jünger, desto cleaner und eckiger die Form.

fag_home_office_2016_retro1.: Surfergirl by Bay 
2.: Modern Thrifter
3.: Tumblr

Aber auch modernes, skandinavisches Design, also einfache Platten auf HAY Loop Stand Frames oder ähnlichen Metallböcken finde ich erfrischend. Bei uns schon in der Küche zu finden.

fag_home_office_2016_scandi4.: EMS Design Blog
5.: Stillinspiration 
6.: Journelles 
7.: Jessica154blog 

Meine Favorit-Desks sind eigentlich keine von der Stange, sondern Vintage-Modelle im Retro oder noch echte Antiquitäten. Gepaart mit einem Designklassiker-Stuhl und skandinavischer Puristik, ja ja, das wäre ganz in meinem Sinn. Unweit südlich von München habe ich einen Antik-Händler gefunden, der in Bauernhaus, Scheune und Garten so allerlei Fundstücke zu bieten hat:
FAG_Home_Office_2016_10_Antik_Händler.jpg

Aber was soll ich sagen, in Ermangelung an Platz sind meine Möglichkeiten doch wirklich sehr begrenzt. Antike Modelle müssen in ruhiger, puristischer Umgebung wirken können. Und die kann ich ihnen leider im Moment nicht bieten.

Nun ja, aber was heißt nun ja, auch schön, nur eben miniature: Und so ist es schließlich erst einmal dieses Bambusmodell hier geworden.

fag_home_office_2016_ikea8.: Ikea

Echte Fotos meines eigenen mini Work Space folgen noch (hier Ikea Picture Source – finde den Stuhl dazu nämlich nicht so doll). Er will erst noch zuende installiert und natürlich dekoriert werden.

Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.